YouTube Studios: Das sind die wichtigsten Funktionen deines Kanal-Dashboards

Da YouTube anfangs große Probleme mit der Übersicht der Plattform hatte, haben sie sich gefragt, wie man dieses Problem am besten lösen kann. Mit dem neuen YouTube Studio-Dashboard wurden die häufigsten Wünsche von professionellen Content Creators erfüllt. Hier erfährst du nun, wie die einzelnen Bereiche aufgebaut sind und was du damit machen kannst.

Die Grundlagen deines Kanal-Dashboards

Startseite

In der Kanalübersicht findest du zunächst den Erfolg des neuesten Videos. Wenn dein Kanal gegen die Community-Richtlinien verstößt und daraufhin eine Warnung erhält, wirst du auf der Community-Richtlinienkarte sofort benachrichtigt. Mit der bekannten Problemkarte kannst du dich über aktuelle technische Probleme auf dem Laufenden halten.

Videoupload

In der Karte für den Videoupload ziehst du einfach per Drag & Drop deine Videos hinein und der Vorgang läuft selbsterklärend ab. Das wurde sowohl für den Desktop als auch mobile Geräte vereinfacht.

Videos

Die Karteikarte der Videos hat eine hohe Relevanz für dich. Schließlich willst du wissen, wie gut dein letztes oder ein bestimmtes Video von dir angekommen ist. Oder aber auch wie stark deine Videos auf YouTube beworben werden. Innerhalb von drei Stunden nach der Veröffentlichung eines Videos scheinen dir hier in der Miniatursicht die wichtigsten Informationen auf. So kannst du dann beispielsweise Thumbnail und Titel schnell anpassen, um die Klicks zu erhöhen.

Analytics

Unter den Analytics siehst du in einer schnellen Übersicht, wie oft dein Kanal mitsamt seinem Inhalt in den letzten Tagen aufgerufen wurde. Hier erhältst du auch einen gewissen Vergleichswert.

Manchmal ist es schwierig, den Einfluss jedes Videos auf die Messung zu erkennen. Daher hat YouTube diesen Bereich mit einem Diagramm ausgestattet, wo du verschiedene Metriken vorfindest.

Damit der schnelle Überblick gelingt, gibt es auch sogenannte Echtzeitdaten. Das beinhaltet unter anderem, die Aufrufzahlen und die durchschnittliche Wiedergabedauer. Für dich also die wichtigsten Infos, um auf lange Sicht deinen Kanal monetarisieren zu können.

18 Methoden, wie du mit deinem YouTube Kanal Geld verdienen kannst, findest du hier.

Kommentare

Wenn du eine bestimmte Reichweite erlangt hast, ist es leider nur sehr schwer möglich, wichtige Kommentare zu finden und zu beantworten. Daher hat YouTube diese Funktion des Kommentarfilters in Leben gerufen, damit eben die Suche erleichtert wird. Außerdem erfolgt hier auch schon eine Vorsortierung in vermutlichen Spam und Kommentare, die du am besten noch händisch überprüfen solltest. Das findest du alle im Menübereich der Kommentare.

Die verschiedenen Bereiche vom YouTube Dashboard

  • Wichtige Benachrichtigungen: Hier findest du wichtige Neuigkeiten zu deinem Kanal und den Videos.
  • Kanalanalysen: Hier erhältst du einen kurzen Überblick über die wichtigsten Statistiken des Kanals und die genaue Anzahl deiner Abonnenten.
  • Videoübersicht: Im Vergleich zum vorherigen Video ist dies der Effekt des neuesten Videos. Bis diese Daten vorhanden sind, kann es mehrere Stunden dauern.
  • Neueste Abonnenten: Eine Liste der 100 neuesten Abonnenten deines Kanals.
  • Neuester Beitrag: In dieser Übersicht erfährst du mehr über die letzte Aktionen deiner Community. Wichtig zu wissen: Diese Option ist nur verfügbar, wenn du die Registerkarte “Community” verwenden kannst.
  • Ideen: Hier bekommst du personalisierte Empfehlungen geboten, die auf den spezifischen Anforderungen deines Kanals basieren, z. B. die Inhalte von der B. Creator Academy.
  • Bekannte Probleme: Aktuelle YouTube-Probleme, die viele Kanäle oder Nutzer betreffen.
  • Neuigkeiten: Die neuesten Nachrichten zu YouTube.
  • Creator Insider: Das neueste Video aus dem Creator Insider-Kanal.
  • Monetarisierung: Hier kannst du überprüfen, ob dein Kanal für die Monetarisierung genehmigt wurde.
  • Urheberrecht: Hier erfährst du, ob du eine Urheberrechtswarnung oder eine Beschwerde über eine Urheberrechtsverletzung erhalten hast. Videos, auf die das zutrifft, können nämlich nicht länger monetarisiert werden.

Das Creator-Dashboard

Zusätzlich zum üblichen Dashboard gibt es auch noch einen speziellen Bereich nur für Creators. Dieser wird für dich freigeschalten, sobald du deine Videos monetarisieren und damit eben auch Geld mit ihnen verdienen kannst. Hier gibt es folgende Abschnitte für dich:

  • Video: Hier findest du allgemeine Statistiken zu deinen letzten vier Uploads. Per Klick auf das jeweilige Video-Thumbnail bekommst du weitere Informationen ausgespielt.
  • Kommentare: Die neuesten Kommentare zum Video werden hier angezeigt. Bewege den Mauszeiger über den Kommentar, um zu antworten, ohne dafür extra in einen anderen Reiter klicken zu müssen.
  • Analyse: Informationen über die Anzeigezeit, die Anzahl der Aufrufe und den Abonnenten deines Kanals in den letzten 28 Tagen. Per Klick auf das Diagramm gelangst du zur YouTube-Analyse.
  • News: Hier erhältst du die neuesten Informationen zu Produktupdates von YouTube. Hier findest du außerdem Empfehlungen und Best Practices für deinen Kanal, die dir YouTube zugewiesen hat.

Anpassung des Creator-Dashboards

Wusstest du, dass du dein Creator-Dashboard individuell gestalten kannst? So hebst du nur die Bereiche vor, die relevant für dich sind. Wähle dazu einfach aus, welche Teile auf der Seite angezeigt werden sollen. Um einen Abschnitt zu verschieben oder zu löschen, bewegst du den Mauszeiger über den Abschnittsnamen und wählst dann einen der folgenden Schritte aus:

  • Teil verschieben: Bewegst du den Mauszeiger über das Rastersymbol und zieh ihn an die gewünschte Position auf der Seite.
  • Abschnitt löschen: Klicke auf X, um den Abschnitt aus dem Dashboard zu löschen.
  • Benutzerdefinierter Teil: Klicke auf Einstellungen

Ein paar nähere Details zu den Analytics

Wie gelangst du zu den Analytics?

Zuerst musst du dich im YouTube Studio anmelden, falls du das noch nicht getan hast. Dann musst du nur noch im Menü auf der linken Seite den Punkt Analytics auswählen.

In den Analytics werden dir verschiedene Tabs angezeigt. Hier findest du eine geordnete und genaue Übersicht von deinen Statistiken. Wenn du aber nur eine schnelle Zusammenfassung brauchst, wird dir die Übersicht deutlich mehr helfen. Denn dort findest du nur eine knappe Zusammenfassung der Analyse. Sprich es werden nur die wichtigsten Daten dort zu finden sein.

Nun gehen wir noch auf die einzelnen Tabs etwas genauer ein.

  • Übersicht: Die Registerkarte Übersicht enthält die wichtigsten Metriken deines Kanals. Das Hauptdiagramm zeigt die Spielzeit und die Anzahl der Aufrufe und Abonnenten.
  • Reichweite: Dieser Punkt ist eigentlich selbsterklärend, denn hier findest du alles rund um das Thema Reichweite. Wie gut beispielsweise deine einzelnen Videos angekommen sind.
  • Interaktion: Du kannst sehen, was das Publikum auf der Registerkarte “Interaktiv” sieht. Das Hauptdiagramm zeigt die Gesamtspielzeit in Minuten sowie die durchschnittliche Zeit, die der Betrachter das Video ansieht.
  • Zielgruppen: Dieser Punkt ist sehr spannend für dich. Hier erfährst du nämlich, wer sich deine Videos ansieht. Aus welchem Land dein Zuschauer stammt, welches Geschlecht oder Alter derjenige hat und welche Untertitel von ihm bevorzugt werden.
  • Umsatz: Dieser Punkt ist nur für Creator zu sehen. Denn hier findest du alles rund um deine hochgeladenen Videos.
Globaler Service

Weltweite auslieferung

Kostenloser Refill
Sichere Bezahlung

Paypal / MasterCard / Visa

24/7 Support

via Support-Chat

© FollowerPro 2020