Top 11 Themen, zu denen du sofort einen Instagramaccount starten solltest

Jetzt teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Du willst in die Welt von Instagram einsteigen, findest dein Privatleben aber zu uninteressant dafür? Dann werden dir die nachfolgenden elf Themen einen guten Anreiz geben, damit es direkt losgehen kann!

1. Zitate, Fakten und Sprüche

Eine der liebsten Variationen von Instagram-Content sind Bilder mit Texten. Das können Zitate von berühmten Personen, lustige Sprüche oder auch einfach nur Fakten zu einem bestimmten Thema sein.

Zugegeben, jede Variante davon lässt sich mit einer der nachfolgenden kombinieren, aber wenn du dich lieber auf Worte, als Fotos konzentrierst, solltest du dich nicht scheuen, rein damit einen Account zu starten.

2. Achtsamkeit und Inspiration

Wir alle können etwas Entschleunigung in unseren stressigen Leben brauchen. Instagram-Profile, die inspirierende Inhalte bieten, stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs. Solche Posts werden nicht nur gern geliked und kommentiert, sondern häufig auch per PN an Bekannte geschickt oder sogar direkt in den Stories verbreitet.

Auch hier handelt es sich um Inhalte, die man mit anderen Themen kombinieren könnte. Solltest du dich jedoch rein darauf konzentrieren, ist dir eine treue und begeisterte Community gewiss.

3. Marketing

Instagram-Accounts, die sich auf Marketingthemen fokussieren haben eine zahlungskräftige und wissenshungrige Zielgruppe. Gleichzeitig ist sehr viel Arbeit damit verbunden, denn die einzelnen Beiträge wollen gut durchdacht und tiefgehend ausgearbeitet sein. Mehrwert wiegt hier viel höher als die Anzahl an Posts. Damit geht also Qualität vor Quantität.

Im Marketing bieten sich verschiedene Fotos aus dem eigenen Arbeitsleben (im besten Fall aus ebendieser Branche), informative Grafiken und inspirierende Zitate an.

4. Daily Stuff

Kaum ein Thema bietet so viel Spielraum und Umsetzungsmöglichkeiten wie das tägliche Leben. Ein bisschen Kreativität ist hier dennoch gefragt, denn du musst schließlich die einzelnen Bilder interessant genug gestalten, dass der Account am Ende auch Aufsehen erregt. Aufgebrauchte Pflegeprodukte und ein Berg an eingekauften Lebensmitteln machen sich daher zwar im richtigen Kontext gut, aber wenn es um alles und nichts geht, kann es etwas fehl am Platz wirken.

So unstrukturiert also das tägliche Leben auch wirken mag, solltest du auch bei diesem Thema ein festes Konzept ausarbeiten und dich stets daran orientieren.

5. Produktbewertungen

Produktrezensionen lassen sich einfach mit allen Dingen dieser Welt umsetzen. Am beliebtesten sind zweifelsohne Beautyprodukte, Lebensmittel und Bücher. Sie alle funktionieren durch das Vertrauensverhältnis, das ein Influencer von seiner Community entgegengebracht bekommt und das macht deinen Instagram-Account auch zu einem so mächtigen Marketingwerkzeug.

Gleichzeitig solltest du dir natürlich gewahr sein, dass du bei diesem Thema auch einige rechtliche Punkte bedenken musst. Informiere dich genau über den Unterschied zwischen Rezension und Werbung, in welchen Fällen du eine Werbemarkierung angeben musst und platziere die Adresse zu deinem Impressum im dafür vorgesehenen Profilfeld.

6. Nerdcontent

Videospiele, Filme und Serien, Comics, Anime und Manga – all solche Themen vereinen ganze Communitys. Aus diesem Grund handelt es sich natürlich auch hierbei um eine äußerst beliebte Sparte auf der Plattform, die mit unzähligen Hashtags großflächig bedient wird.

Hier lassen sich im Prinzip gleich mehrere Content-Ideen perfekt umsetzen. Neben Reviews (zu Produkten, Serien, Comics, …) gelten auch Fotos und Liveberichte von Konzerten, Conventions und Festivals zu den beliebtesten Inhalten in diesem Bereich.

7. Food

Geht es ums Essen, will man seinen Followern natürlich so einige Gerichte schmackhaft machen. Der Food-Bereich ist allerdings sehr breit gefächert und bietet daher eine Menge Möglichkeiten.

Einzig von kompletten Rezepten solltest du unter Umständen absehen, wenn sie zu sehr dem üblichen Standard entsprechen. Es lohnt sich aber, ausgefallene Gerichte und deren Zubereitung zu präsentieren. Ganz besonders dann, wenn sie im Videoformat präsentiert werden.

8. Fotografie

Schöne Fotos sieht jeder gerne, sei es nun aufgrund von Reiselust oder auch einfach nur, weil die Natur so gut eingefangen wurde. Besonders erfolgreich sind außerdem Fotografie-Accounts, bei denen die Architektur im Fokus steht. Wenn du also ein Auge für das Außergewöhnliche hast, solltest du unbedingt darüber nachdenken, dich dem Thema der Fotografie näher zu widmen!

Wenn du gerne hinter die Kulissen blickten möchtest, solltest du beruflich Fotograf sein, sodass du deinen Kunden auch einen Mehrwert dadurch bieten kannst. Ein reiner Themenaccount dazu ist nämlich eher unrelevant, denn es interessieren sich ohne Community zu wenig Leute für dieses Thema. Immerhin sucht man nicht unbedingt auf einer Plattform von Hobbyfotografen nach professionellen Tipps für die DSLR.

9. Fashion & Beauty

Anleitungen für Frisuren, Schminktutorials und Ratschläge, was die Wahl der richtigen Kombination betrifft. Fashion und Beauty sind zwei Themenbereiche, die so eng miteinander verwoben sind, dass man sie auch gleich miteinander kombinieren kann.

Besonders, da wir uns auf Instagram gerne mit Eindrücken berieseln lassen, bieten sich diese beiden Gebiete förmlich dafür an, einen eigenen Account dafür zu eröffnen.

10. Reisen

Wanderlust ist ein Thema, das in vielen von uns das Fernweh erweckt. Da trifft es sich doch gut, dass man damit so einiges anstellen kann, um einen ganzen Instagram-Account damit zu befüllen.

Von Reiseberichten bis hin zu schönen Schnappschüssen, Insiderinformationen aus beliebten Reisezielen und aktuellen Tipps zu relevanten Themen. Es gibt viele Möglichkeiten, die sich hier umsetzen lassen, fehlen nur noch ansprechende Bilder!

11. Tiere

Wer nicht gerne verreist und auch nicht gerne kocht, liebt zumindest Tiere. Je flauschiger und süßer, umso besser natürlich. Daher widmen sich auch dementsprechend viele Accounts auf Instagram den Haustieren ihrer Besitzer. Oft haben diejenigen dann sogar zwei Accounts – einen für das Tier und einen, auf dem alles andere gepostet wird.

Da es viele Personen gibt, die gezielt solchen Accounts suchen, weil es einem einfach den Tag versüßt, solltest du es auch gezielt bei dem Thema lassen. Sonst kommt es nämlich immer wieder vor, dass dir nach einem Update, das sich nicht auf Tiere bezieht, einige Follower davonlaufen.

Ähnliche Artikel